logomx3forum Suche Foren-Übersicht

Mazda MX-3 Forum

Das Forum für alle Mazda MX-3 Fans
Chat •  Lesezeichen •  Registrieren •  Anmelden


Aktuelle Zeit: 29.09.2020 21:53


 
Ein neues Thema erstellenAuf das Thema antworten  
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.06.2018 09:22  Titel: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
Moin liebe Community,
seit fast 5 Jahren konnte ich mir endlich meinen Traum erfüllen. Ich habe mir von einem Mitglied einen ZE erworben :band: :band: :band:

Also fing ich gemütlich an den alten K8 auszubauen und meinen wunderbaren Schatz, oder auch 'Linda' genannt einzubauen.
Nachdem einige Unklarheiten gelöst wurden ( Danke Dennis / Michi ) stand Sie auch schon betriebsbereit in der Garage.
Er hat ein bisschen gebraucht um anzulaufen, jedoch lag das sicherlich an der langen Standzeit.
Nachdem der Motor ein paar Sekunden lief, fing er höllisch an zu Klackern. Und ich rede hier nicht von dem tybischen K8 Klackern. Das ist ein richtiges Gepoltere.
Nachdem ich alle Anschlüsse sowie die Steuerzeiten kontrolliert hatte, beschloss ich den Östand zu überprüfen. Mir fiel auf, dass Kühlwasser mit im Öl ist. Da diese Ölwassermischung nur so vom Peilstab heruntertropfte. Daraufhin baute ich die Ansaugbrücke ab. Die Einlassventile von der Rechten Bank standen in Kühlwasser.
Ich hatte keine Motivation eine lange und ausführliche Diagnose zu machen. Also kaufte ich mir einen Zylinderkopfdichtungssatz von Ebay.COM . Mit der Haarlinial war zu erkennen, dass die Köpfe minimal verzogen waren. Also bin ich rasch zu meinem alten Ausbildungsdozenten geraßt und konnte die Köpfe um 3/10 / mm planen.
Gestern baute ich alles sorgfältig zusammen. Nach fast 10 h Arbeit auf dem Hof, stand 'Linda' erneut betriebsbereit vor mir.
Was soll ich sagen, Sie sprang rasch an und Klackerte weiter.

Bei der Demontage des Zylinderkopfes sind mir optisch KEINE Beschädigungen am Ventieltrieb, sowie Nockenwellentrieb aufgefallen. Selbstverstädnlich habe ich alle Bauteile in die Position eingebaut, wo sie auch vorher saßen. Beim Ablassen des Motoröls ist mir auch sofort ein grüner Strahl entgegen gekommen. Die Drosselklappe habe ich aufgeschraubt und überprüft. Jedoch konnte ich keine Undichtigkeit des Kühlwassers feststellen.

Ich habe 5W-40 Motoröl verwendet. Dies ist nur vorrübergehend, da ich dieses Öl von Eleven sehr günstig erwerben konnte.

Im Anhang befindet sich ein Video, das ich heute morgen Aufgenommen habe. Desweiteren füge ich ein paar Bilder mit an.
Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass die Geräusche bei Gasstößen manchmal abnehmen.

Ich werde defintiv nicht aufgeben. Nur hoffe ich, dass es kein Pleuschaden oder Blockschaden ist.
Wichtig ist noch anzumerken, dass es in dem Beitrag hier nicht darum geht den Schudligen zu finden! :-)
Danke für jede Hilfe! :|

Das Video habe ich bei Youtube hochgeladen:
https://youtu.be/_OG12CnFDis

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
IIo


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 02.06.2018 11:37  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1544
. . . .
Klingt nach einem kaputten Ventilstössel. Hast du alle Ventilstössel kontrolliert?
Von wem hast du den Motor?

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 02.06.2018 11:58  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
eierlegende Wollmilchsau
eierlegende Wollmilchsau
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 16.08.2007 13:03
Beiträge: 9980
Wohnort: Hückelhoven
Mazda MX-3 1996 1,6L 16V 107PS
Mein Tipp geht auch in Richtung Ventile. Ob es ein Teller oder Stößel ist oder vielleicht sogar nur ne Feder ... Irgendwas am/im Kopf.

Bedeutet: Nockenwellen raus, Stößel raus, Feder und Federteller raus und dann würde ich erst einmal eine optische Sichtprüfung durchführen.

_________________
Mein Fuhrpark Manager heißt Erich Sixt :mrgreen:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 03.06.2018 17:09  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
Ich möchte keinen Namen nennen. Die Person hat sich verständnisvoll gezeigt und wir werden eine Lösung finden.

Zu euren Vorschlägen:
Als ich die Köpfe demontiert habe, da habe ich die Ventile sowie Federn und Ventilschaftdichtung nicht demontiert.
Alle 24 Hydros habe ich optisch geprüft. Falls ich die Köpfe nocheinmal herunter nehmen muss, dann werde ich die Hydros wie im Leitfaden überprüfen.

Ich werde Morgen nocheinmal die Ansaugbrücke abnehmen um zu sehen, ob die Ventile wieder im Kühlwasser stehen.
Ist dies der Fall, dann werde ich das Kühlsystem abdrücken. Aber ich denke dann habe ich eh schon verloren...

Könnt ihr mir einen Hersteller nennen, wo ich neue Ventilfedern sowie Teller erwerben kann?
Ich denke bei Mazda wird das eine riesen Summe werden.

Gruß,
Ludi

_________________
IIo


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 03.06.2018 17:52  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1544
. . . .
Aus welcher Zylinderbank kommt dieses klappernde Geräusch? Wenn es die vordere Bank ist, kannst mit einem Schraubenzieher die klappernde Geräusche lokalisieren. Dann weisst du aus welchem Zylinder du die Stösseln kontrolieren musst.
Hier noch ein nützlicher [LINK].

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 04.06.2018 00:45  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Black Dragon
Black Dragon
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 12.08.2009 01:55
Beiträge: 1761
Wohnort: Iserlohn
Mazda MX-3 1991 KLZE
Also versteh ich das nun richtig, nachdem du ihn jetzt das zweite Mal am laufen hattest, hast du danach das Öl abgelassen und es kam wieder Kühlwasser mit raus?
Wenn dass der Fall ist, dann erklärt sich ja auch schon fast das Klackern. Entweder weil die Hydros mit Kühlwassergemisch nicht richtig funktionieren oder weil der Motor dadurch bereits einen Lagerschaden erlitten hat.

Warum willst du neue Federn und Teller?
Gibt es glaube nur noch in Amiland wenn überhaupt und wirklich günstiger als die originalen von Mazda sind die auch nicht.


Hab mir jetzt gerade das Video nochmal angeschaut/angehört.
Ich hatte schon extrem laut klackernde Hydros, gebrochene Ventilfederteller und einen Lagerschaden an einem KLDE.
Nach Hydros hört sich das für mich nicht an, die Klingen anders und in einem anderen Takt.
Zudem hört man die auch im Standgas deutlich weil dan der Öldruck niedriger ist.
Ich würde hier wirklich auf einen Lagerschaden tippen. Der DE von mir Klang ähnlich, im Standgas hat man nix gehört und beim Gasgeben hat er dann geklackert. Ist eigentlich ein typisches Symptom beim Lagerschaden.
Hast du mal geschaut ob im Öl Späne zu erkennen sind?

_________________
THP Performance

KLZE Tracktool ❤️


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 04.06.2018 07:59  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
Danke für den Hydrolink!

Wollte mich nur mal erkundigen was die Federn e.c. so kosten würden ;-)

Als er das erste mal lief hatte ich das Kühlwasser im Öl. Ich werde heute Abend nochmal die Ansaugbrücke abnehmen. Wenn die Einlassventile wieder im Wasser stehen habe ich eh verloren. Dann muss ein Riss in den Köpfen bzw Block sein. Mal sehen wo ich dann nen neuen ZE bekomme :-?

EDIT:
Ich habe Sie nun nochmal ein paar Minuten laufen lassen und die Ansaugbrücke demontiert.
Die Einlassventile stehen nicht wieder im Kühlwasser! Ich habe das Kühlsystem noch mehrere Minuten lang abgedrückt. Ich konnte keinen Druckverlust feststellen! Das bedeutet für mich, dass ich den Motor noch nicht Tot schreiben werde.
Nun werde ich in den nächsten Tagen mich an die Lagerschalen vom Pleul wagen. Vielleicht kann hier jemand gleich einen Erfahrungstipp abgeben? Ich habe vor das ganze auf meinem Hof zu machen. Ich denke, dass das Ölsieb mit raus muss. Hoffe das klappt ohne Bühne.

_________________
IIo


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 04.06.2018 21:32  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Black Dragon
Black Dragon
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 12.08.2009 01:55
Beiträge: 1761
Wohnort: Iserlohn
Mazda MX-3 1991 KLZE
Bau den Motor aus. Also Respekt davor dass du die Köpfe im eingebautem Zustand demontiert hast.
Aber die Lagerschalen kannst du so vergessen.
Leider muss man bei den K-Motoren nicht nur unten das Ölsieb und eine Verstärkung abschrauben wie bei vielen anderen Motoren, sondern du musst den Block auseinander nehmen, dafür muss die Ölpumpe raus und dann legst du die komplette Kurbelwelle frei. Anders kommt man leider nicht an die Schrauben der Pleuel.
Ich habe damals neue Lager aus Amiland bestellt, die waren recht günstig, aber guck erstmal was bei dir los ist.

_________________
THP Performance

KLZE Tracktool ❤️


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 06.06.2018 13:03  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 30
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 77
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Ryon hat geschrieben:
... Leider muss man bei den K-Motoren nicht nur unten das Ölsieb und eine Verstärkung abschrauben wie bei vielen anderen Motoren, sondern du musst den Block auseinander nehmen, dafür muss die Ölpumpe raus und dann legst du die komplette Kurbelwelle frei. Anders kommt man leider nicht an die Schrauben der Pleuel. ...
:shock:

Habe bei meinem ZE auch die Pleuellagerschalen efolgreich getauscht, ohne den Block komplett zur zerlegen geschweige die Ölpumpe zu demontieren. Das ist nur notwendig, wenn man die Hauptlagerschalen der Kurbelwelle überholen möchte.
Der Motor war aber nicht eingebaut, sondern hing auf der Drehvorrichtung :wink:

Reihenfolge: Ölwanne ab -> Öl Ansaugstutzen ab -> Schwallschutzblech ab ... und schon siehtman die Hubzapfen

danach Pleuellager lösen und das untere Lager vorsichtig abziehen (raus deichseln, ist gut angesaugt) und das Hauptpleuel in den Zylinder reinschieben (Achtung Kompression wirkt entgegen)
Hatte damals den Zahnriemen und Kopf noch nicht drauf, da ging das Drehen der KW über die Riemscheibenschraube leichter.
Aber schau Dir die alten Pleuellagerschalen genau an, falls doch schon irgendwas am Zapfen abgetragen ist, wirds noch aufwendiger. Dann kannste die KW auch ausbauen und den restlichen Block zerlegen. :alright:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 07.06.2018 01:20  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Black Dragon
Black Dragon
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 12.08.2009 01:55
Beiträge: 1761
Wohnort: Iserlohn
Mazda MX-3 1991 KLZE
Ja ok hast recht, zum prüfen geht das, aber wenn es ein Pleuellagerschaden ist wird er ihn komplett zerlegen müssen, sonst ist die Gefahr groß dass die Hauptlager auch schon was abbekommen haben von dem Spanabrieb.

Und dann bleibt auch noch die Frage auf, wie kam es zu dem Lagerschaden.

_________________
THP Performance

KLZE Tracktool ❤️


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 07.06.2018 19:11  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
Danke Toni für deinen Post.
Ich berichte, sobald ich mich gut genug motiviert habe weiter zu machen.

EDIT:
So liebes Forum,
ich habe heute die Ölwanne, ÖLsieb und die 'Abschirmplatte' demontiert.

Fazit: Spähne Ablagerungen, ein vollgematschtes Ölsieb und verschlissene Pleullagerschallen. Die Unter Lagerschalle vom letzten Pleul kann ich ca. 4mm hin und her bewegen.
Desweiteren fehlte 1 Schraube zur Fixierung der Ölwanne... Ich frage mich, warum man solch 'angenehme' Arbeit, wie das Montieren einer Ölwanne nicht ordentlich machen kann!

Ich frage mich nun, ob ich die Kurbelwelle überprüfen lassen sollte. Schließlich lief der Motor ja etwas als ich ihn eingebaut hatte. Desweiteren weiß ich nicht, wie der Vorgänger damit umgegangen ist!
Hat jemand noch eine KBA-Nummer für den ZE Motor? Damit ich mich bei Mazda nach Preisen erkundigen kann. Die wollen merkwürdigerweise immer nur ne KBA Nr. Gerne auch per Nachricht an mich!


Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
IIo


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2018 06:59  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 30
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 77
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Da ist aber noch viel Wasser im Öl gewesen :shock:
Das sind ja ernüchternde Erkenntnisse :(
Solch ein Spiel erscheint mir zu groß.
Was mich auf den ersten Bildern wundert ist die Kolbenform, bist du Dir sicher, dass es sich um einen ZE handelt?

Ohne die Lokalisierung des Wassereintritts in den Ölkreislauf, macht eine weitere Revidierung keinen Sinn. (finanzielles Faß ohne Boden)
In der jetzigen Situation würde ich schon über einen neuen ZE vom Basti nachdenken inkl. 1 Jahr Garantie. :alright:

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2018 17:01  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1544
. . . .
Mir fällt nur das ein: Den Motor auszubauen und ihn dann vor der Haustür zusetzen, von dem du es abgekauft hast. Der Verkäufer soll es dann entsorgen. Ich würde mich als Verkäufer richtig schämen, einen kaputten Motor zuverkaufen.
Sowas nimmt einem die Lust zum weiter machen.
Dabei bist du noch sehr nett mit dem Verkäufer, da du uns den Namen nicht verräts. Das würde zukunftig Ärger erspart bleiben für den vielleicht nächsten Käufer.

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2018 18:47  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
@ Luxemburg : Du hast vollkommen Recht! Ich denke er wird sich hier noch zu Wort melden ! Aber wie gesagt: Es geht mir hier mehr drum den Motor vernünftig zum Laufen zu bringen als mit dem Finger auf jemanden zu zeigen. Wir haben uns bereits geeinigt, dass wir irgendwie zusammen kommen. Er hatte ihn selber nie verbaut.
Das Problem ist ja auch, dass ich nicht weiß wie weit der Vorgänger mit dem Schaden noch gefahren ist. Theoretisch muss ich die Kurbelwelle ausbauen und überprüfen lassen.

Ich habe heute auf der Arbeit das Ölsieb 'zerpflückt'. Im Anhang befindet sich ein Bild. Die Ventilkappe habe ich als Vergleich mit dazugelegt. Die Stückchen sind nur ein Teil von dem was ich herausgeholt habe.

Habt ihr den Link für die Homepage von diesem Basti? Ich habe nur schonmal vorher gehört das er die Motoren aus Japan exportiert. Im schlimmsten Fall wird er meine nächste Anlaufstelle sein.
Das Kühlwasser, welches zu sehen ist stammt hoffentlich noch von der defekten Zylinderkopfdichtung. Wenn ich die Lagerschallen ersetzt habe und ich ihn ordentlich eingestellt habe ZZP e.c. und er dann weiterhin Wasser im Öl hat, ist er Tot :|

Bild

Bild

_________________
IIo


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2018 16:08  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Black Dragon
Black Dragon
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 12.08.2009 01:55
Beiträge: 1761
Wohnort: Iserlohn
Mazda MX-3 1991 KLZE
Also ich würde die Kurbelwelle jetzt sowieso ausbauen um auch die Hauptlager zu prüfen.
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber ich glaube die KLDE Kurbelwelle ist die gleiche, falls du eine neue brauchst, solltest du da deutlich besser dran kommen.
Aufjedenfall würde ich zusehen dass du den Motor möglichst sauber bekommst. Das Sieb fängt ja nur das grobe ab.
Wenn du ihn wieder zusammen hast vielleicht eine Magnetablassschraube nehmen und ein Ölfilter von HKS, die haben noch zusätzlich ein Magnet drin. Dann solltest du auch das feine Zeug noch raus gefiltert bekommen. Und nachdem er ein bischen lief, sofort nochmal ein Ölwechsel machen.

Die Homepage von Bastian ist jdmparts.nl
Kannst ihm auch auf Deutsch schreiben, das versteht er recht gut.

Ansonsten wenn du Hilfe brauchst, kannst dich jederzeit melden, weisst du ja. ;)


Ich habe mir jetzt gerade die Fotos nochmal in groß angeschaut und Tonistereo hat recht.
Das ist ein KLDE den du da hast. DE Kolben und auch die Einlasskanäle sind die ovalen vom DE.
Dann brauchst du in den Motor eigentlich garnicht weiter investieren.
Was mich aber mal interessieren würde, wie sieht deine Ansaugbrücke aus?
Hat dir da vielleicht jemand einen DE mit ZE Ansaugbrücke verkauft?
Hab von sowas schon öfter gehört, manche tauschen einfach die Brücke um die Motoren dann für ein Vielfaches zu verkaufen.

_________________
THP Performance

KLZE Tracktool ❤️


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2018 21:21  Titel: Re: Lautes Klackern K8 PreFl -> ZE- Umbau
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 29.07.2013 17:31
Beiträge: 145
Wohnort: Kiel
Mazda MX-3 1994 KL-DE
Nun bin ich frustriert. Wie sich gerade gezeigt hat handelt es sich hierbei wirklich um einen DE.
(Stanzungen am Kopf Einlassseitig, Kolbenbild sowie Einlasskanäle)

Naja was soll ich noch sagen, Motor mit großem Schaden, DE statt ZE... Großes Kotzen!
Ich werde mich dann mal beim Bastian ankündigen.

Eventuell gebe ich hier dann nochmal Feedback wie sich alles ergibt. Ich danke euch für die Beiträge :-))

Wer nen kaputten DE braucht kann sich ja melden ;-)

_________________
IIo


Zuletzt geändert von mx3ludi am 15.06.2018 17:01, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 OfflineProfil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  


Gehe zu:  

Ähnliche Beiträge

Bilder Story Umbau Forum: An- und Umbauten Autor: Stiri Antworten: 16
Achsschenkel hinten für Mx3 v6 prefl Forum: Suche-Forum Autor: XMENER Antworten: 0
Querlenker längslenker hinten mx3 v6 prefl Forum: Reparatur und CO Autor: XMENER Antworten: 0
Japanischer Polizeiwagen-Umbau Forum: An- und Umbauten Autor: JohnConner Antworten: 4
2.0 v6 kf Umbau Forum: Motor und Technik Autor: mx3er90 Antworten: 23

cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de