logomx3forum Suche Foren-Übersicht

Mazda MX-3 Forum

Das Forum für alle Mazda MX-3 Fans
Chat •  Lesezeichen •  Registrieren •  Anmelden


Aktuelle Zeit: 15.08.2018 00:13


 
Ein neues Thema erstellenAuf das Thema antworten  
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.10.2017 16:43  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1512
. . . .
Ich hab da keine Erfahrung damit, aber mal ne doofe Frage:

Nemmen wir mal an, du würdest dein MS2 verkaufen wollen. Würde dieser dann bei einem anderen KL-ZE auch einwandfrei funktionieren?

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2017 17:13  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 56
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Vorrausgesetzt das ein 36-1 Triggerrad als Riemenscheibe, der gleiche Ansaugtemperatur Sensor und die gleiche Breitbandsonde mit Controller verbaut wurde ... ja.
Die 3 Dinge müssten erfüllt sein. Meine MS2 ist immerhin darauf konfiguriert, andernfalls müssten die Parameter dementsprechend geändert werden. Aber die 36-1 Riemenscheibe wäre mit der aktuellen Firmware Pflicht.

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 17.10.2017 18:48  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Fortgeschrittener
Fortgeschrittener
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 11.04.2010 18:36
Beiträge: 150
Wohnort: Wehringen
Mazda Mx3 fl 1994 1,8
hi
warum ist die jetzt pflicht haben die die einstellung raus gehaun ? :shock:

_________________
Luat eeinr Sutdie an eenir eegichlnsn Uätnseirivt ist es eagl, in wechelr Roiegfnlehe die Btbshucean in eeinm Wrot snid. Das eiizng Whgictie ist, dsas der etrse und der ltteze Bbhautcse am riecghitn Pltaz snid.


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 17.10.2017 20:34  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 56
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Nein ... wie schon vorher beschrieben, der Decoder kann in der Firmware 3.4.2 das originale Triggerrad an der Riemenscheibe nicht verarbeiten. Starten geht ... hochdrehen über 2.500 rpm geht nicht. Die älteren Versionen sollen das wohl können. Aber die vorherige Frage bezog sich auf (meine) MS2. Das 36-1 Trigerrad gibt es günstig in der Bucht :)

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 07.07.2018 17:39  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 56
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Ein großes Update ...

Hallo werte Mitglieder :wink:

Knapp ein 3/4 Jahr liegt hinter dem letzten Post und hat sich etwas verändert.
Noch vor dem Jahreswechsel bekam ich ein Paket aus dem Trump-Empire, enthalten war ein "Mach's Dir selbst" Bausatz für eine Megasquirt 3, inklusive der Erweiterungsplatine MS3X für Vollsequentielle Einspritzung und ein besseres Klopfmodul.

Die Bestückung der Platine verlangte beim Schwingen des Lötkolbens etwas Feingefühl. Gerade die Microtransistoren mussten noch vor dem Ersten Bier verlötet werden. IIo
Auch wenn die Bauteilanleitung auf Englisch ist, so ist es wichtig, sie bis zum Ende durchzulesen. :study:
Die Anpassung an den MX Kabelbaum musste ich durch einen zusätzlichen Lötadapter herstellen, denn die MS3 besitzt nur DB25 Anschlüsse.

Nach der Fertigstellung musste die MS3 erstmal mit der Firmware beschossen werden. Danach habe ich alle Einträge aus der MS2 in die Konfiguration der MS3 in mühesamer Abschreibarbeit übernommen.
Der Erste Start mit der MS3 war nur durch zusätzliches Betätigen des Gaspedals möglich. Die Ursache konnte in der Bauanleitung gefunden werden, es sind manchmal kleine Kabelbrücken im Inneren der MS3 vorzunehmen, um die internen Funktionen zu erweitern. Im Fall des Leerlaufreglers sorgte eine solche Kabelbrücke für den benötigten Frequenzbereich, in der unser Ventil am effektivsten arbeitet.

Der Erste Eindruck war wirklich überwältigend. :mrgreen:
Die Laufruhe im Leerlauf und Laufkultur beim Cruisen sowie Beschleunigung, führten fast schon zu Tränen der Ergriffenheit ... :roll:

Dann folgte der Januar, es wurde kalt und schlimme Probleme folgten.
Jeder Kaltstart und Warmlauf war geprägt von sporadisch auftretenden Synchronisierungsfehlern der Kurbelwellenimpulse, was zum Neustart der MS3 führt und sich mit dem schlimmsten Kammelritt bemerkbar macht. :crazyeyes:
Komischer Weise, trat dieses Phänomen nur unterhalb 1500rpm auf und sofern die Boardspannung gen 14V anstieg.
Dennoch wollte ich diesen Zustand, den Motorlagern nicht zumuten. Das Mainboard der Megasquirt mit dem neueren VR-Input Schaltkreis ist sehr empfindlich auf Störsignale, daher wird meistens empfohlen, die Justiereung der Potis mithilfe eines Oszilloskops durchzuführen. Der beiligende Triggeranalyzer aus der Tunerstudio Software hilft dennoch ein wenig.
In meinem Fall hat der Inputschaltkreis, kleine auftretende Spannungsspitzen als "Zahn" erkannt und somit statt 35 Zähnen fälschlicher Weise 36 gezählt.
Mit Hilfe der Potis auf dem Mainboard konnte ich das Problem ebenfalls in den Griff bekommen. Nachteil man konnte es immer nur im kalten Zustand testen und justieren.

Durch die zusätzlichen Funktionen und Ausgänge, konnte ich die Absaugung des Aktivkohlefilters ansteuern und die Launch-Controll vollautomatisch nutzen.
Desweiteren konnte ich im unteren Teillastbereich, mithilfe der Einspritzzeitpunkt Funktion, extrem weit Abmagern und den Zündzeitpunkt weiter vorholen, ohne in den Klopbereich zu schreiten.
Meinen Kraftstoffverbrauch Innerorts, konnte ich dadurch noch weiter senken.
Dennoch schaffe ich bei der AU auch Lambda 1. Wie, möchte ich nicht verraten.
Nur so viel: Die Funktion ist dem schwäbischen Großkonzern, welches Steuergeräte an die VAG-Gruppe verkauft, nicht fremd. :lol:

Rückwirkend betrachtet, hätte ich gleich eine MS3 ordern sollen, das Upgrade hat sich meiner Ansicht gelohnt.

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 07.07.2018 20:45  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1512
. . . .
Ps-Leistung? :mrgreen:

Hast du den Long-Neck ZE?

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 07.07.2018 23:42  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Schon besser
Schon besser
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 27.12.2014 12:20
Beiträge: 56
Wohnort: Leipzig
Mazda MX-3 1994 V6 KL-ZE ----> 200PS / 251NM
Nein, es ist ein curved Neck. (siehe Foto auf Seite 1)

Eine weitere Leistungsmessung, werde ich vorerst nicht durchführen. Da sich unter Volllast, seit der Abstimmung von SPS, nichts geändert hat.
Durch die vollsequentielle Einspritzung habe ich gefühlt im unteren Drehzahlband etwas mehr Leistung gewonnen, aber die Max. Leistung bleibt meiner Ansicht nach unverändert. IIo

zusätzliche Anmerkung: Die wichtige Erkenntnis war, dass bei der MS2 durch das batch-fire Einspritzverhalten doch ein Raildruckverlust existierte.
Denn nach der Umstellung auf die MS3 "vollsequentiell" musste ich die VE-Tabelle nochmals während der Fahrt neu abstimmen, mit der übernommenen VE-Tabelle aus der MS2 lief er viel zu fett.

Die MS3 bietet ja auch eine errechnete Anzeige von Leistung und Drehmoment.
Wenn ich mal Lust habe, werde ich eine Messung damit mal machen :wink:

Dateianhang:
KLZE-Leistung.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
mopedsmile: Super PluZ -> ein kohlenwassertoffhaltiges Erfrischungsgetränk ---> Jetzt NEU an deiner Tankstelle :drinking:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 10.07.2018 22:29  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Black Dragon
Black Dragon
Benutzeravatar

Alter: 30
Registriert: 12.08.2009 01:55
Beiträge: 1740
Wohnort: Iserlohn
Mazda MX-3 1991 KLZE
Wenn ich das alles so lese, dann graut es mir davor das MS einzubauen. Vorallem da ich nicht wirklich viel Ahnung von Software und Elektronik habe.
Aber sehr cool dass du uns hier auf dem laufenden hältst und von deiner Erfahrung berichtest.
Was genau ist das für eine Riemenscheibe die du meinst? Hast du mal einen Link davon?

_________________
THP Performance

KLZE: 199PS / 240Nm, nun fehlt mir nur noch 1PS :mrgreen:


Nach oben
 OfflineProfil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2018 10:18  Titel: Re: Megasquirt - KL/K8 - Erfahrungsthread
Mit Zitat antworten
Experte
Experte
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 10.12.2013 16:50
Beiträge: 306
Wohnort: Neuwürschnitz
Mazda MX3 1991 2.5 v6
Aber es ist sehr schön das sich überhaupt noch jemand die Mühe macht :)


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  


Gehe zu:  

Ähnliche Beiträge

Klima Steuerung - Leerlaufregelung bei Megasquirt Forum: CarHifi und Elektronik Autor: Tonistereo Antworten: 18

cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de