logomx3forum Suche Foren-Übersicht

Mazda MX-3 Forum

Das Forum für alle Mazda MX-3 Fans
Chat •  Lesezeichen •  Registrieren •  Anmelden


Aktuelle Zeit: 21.09.2019 20:29


 
Ein neues Thema erstellenAuf das Thema antworten  
Autor Nachricht
Mit Zitat antworten
Frischling
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2017 11:05
Beiträge: 8
Mazda MX-3 1998 1.6 16V
Der Umstieg aufs E-Auto hat zu lange gedauert und andere Länder sind in der Entwicklung viel weiter.
Zu lange hat man auf das Altbewährte gesetzt und war wenig risikofreudig.

Aber nicht nur die Autoindustrie steht unter Zugzwang (nicht zuletzt durch den Diesel Skandal) sondern auch die Politik.
Hier muss eine flächendeckende Versorgung mit Ladestationen her, damit das Elektroauto überhaupt erstmal interessant werden kann.

Zudem müssen die Preise noch kräftig purzeln. Niemand ist bereit 50% mehr fürs Auto zu zahlen, was dann nur halb so weit kommt,
wie mit nem Verbrennermotor. Und wer so viel Geld ausgeben will, hat sicher kein Bock nen weiteren Golf zu fahren, wo klein auf der Heckklappe
"Elektro" steht... Diese neue Generation von Fahrzeugen muss komplett anders aussehen, modern, frech, fashionable.
Wer so viel Geld ausgibt, will das schließlich auch zeigen.

Dafür bedarf es aber jeder Menge Ingenieure mit neue Ideen. Bei dem Fachkräftemangel in D. sehe ich da allerdings schwarz...
Wie ist eure Meinung dazu?


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Mit Zitat antworten
Made in Japan
Made in Japan
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 23.01.2010 19:28
Beiträge: 1530
. . . .
Was ich davon halte . . . nunja . . . kurz und knackig:

Ich halte nichts von solche Elektro-Fahrzeuge . . . sehr teuer, schwer, lange Ladezeiten und kurze Strecken mit einer Ladung. Desweiteren wenn der Akku mal leer ist, muss man das Fahrzeug abschleppen lassen, das haben zum Beispiel unsere luxemburgische Polizei mit ihren Tesla gezeigt, da die auf Autobahn stehen geblieben sind. [LINK] Wir hingegen können uns mit einem Kansiter weiterhelfen. Reif ist die Technik also schon mal garnicht, aber auf den richtigen Weg. Das ist schon mal der erste Punkt.

Der zweite Punkt ist für mich das wichtigste und zwar die Zusammensetzung des Li-Ionen Akkus. Cobalt und Lithium sind hier das Problem. Google und Doku's können hier mehr davon erzählen.
Desweiteren sehe ich den Elektro-Auto nicht unbedingt als ein umweltfreundliches Fahrzeug, zummindest nicht bei der Herstellung und auch beim laden nicht. Jede Energie die über Atomkraftwerk kommt, ist nicht umweltfreundlich, das weiss jedes Kind.
Wir wissen auch, dass ohne Atom-Energie und Umwelt-Eingriffe keine Objekte, Fahrzeuge und Machinen hergestellt werden können. Aber trotzdem als umweltfreundlich bezeichnen ''können'', wenn diese bestimmte Anfördungen leisten, wie robustheit und langlebigkeit, denn je weniger prodzuziert wird, desto mehr Umweltschutz. Aber in der heutigen Zeit wird ''Wegwerfgesellschaft'' gross geschrieben.
Ich glaube, wenn wir mit unseren alten Gurken herumfahren, tun wir schon was für die Umweltschutz . . . denn eine alte Gurke bedeutet, ein neuwertiges Fahrzeug weniger auf dem Fließband . . . :mrgreen:

_________________
[EPC-Teilekataloge EU] - [EPC-Teilekataloge 2 EU] - [EPC-Teilekataloge JAPAN]


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Mit Zitat antworten
Frischling
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2017 12:47
Beiträge: 6
Mazda MX-3 1999 1.8
Bin dem Elektrofahrzeug ähnlich kritisch eingestellt. Die Schwermetalle, die bei der Akkuproduktion verwendet werden, werden teils unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut und sind natürlich alles andere als umweltfreundlich.

Klar ist aber auch, dass wir auf Dauer so nicht mehr weitermachen können. Zudem sind fossile Brennstoffe endlich. Deswegen müssen Alternativen her. Die individuelle Mobilität muss grundlegend überdacht werden. Man brauch sich ja nur mal die Innenstädte anschauen, die Parkplatzsituation und auch die Verschuldungen der Leute, um ihre SUVs zu finanzieren.

Die nächsten Jahre werden zeigen, ob und wie wir den Umstieg packen. Dass wir dafür schlaue Köpfe brauchen ist klar. Deutsche Ingenieurskunst (vor allem in der Autoindustrie) war lange Zeit das Non-Plus-Ultra und da müssen wir wieder hin! Mittlerweile gibt es auch schon ganz gute Bildungsangebote. Hier sogar im Fernstudium: https://www.wb-fernstudium.de/kursseite ... -beng.html


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Mit Zitat antworten
Experte
Experte
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2009 19:17
Beiträge: 484
Mazda MX-3 1998 FL V6 KLZE
Die Elektrotechnik ist in meinen Augen nicht als Massenprodukt zu gebrauchen.
1. Seltene Erden
2. Umweltschutz - alleine was die Herstellung von Lithium an Wasser verbraucht
3. Kostenfaktor
4. CO2-Bilanz
5. Entsorgung / Recycling

Die Zukunft wird die Brennstoffzelle sein.
Die Frage ist nur, ob wir die Koreaner, die sich gerade auf der Überholspur befinden, noch einholen können.

Paar Interessante Statements vom Chef der Hyundai N-Sparte:
https://youtu.be/sNMxJkFyYzE?t=871

Viel Interessanter ist aber was dadurch für Möglichkeiten entstehen:
https://youtu.be/_LXuYoh7hLI?t=353

Am Ende brauchen wir erneuerbare Energien ohne Ende um einfach nur den Wasserstoff zu produzieren.


PS: Die Wilhelm Büchner Hochschule kann ich nur empfehlen. Studiere dort z.Zt. selber Angewandte Informatik auf Bachelor.


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Mit Zitat antworten
Frischling
Frischling
Benutzeravatar

Registriert: 09.05.2017 11:05
Beiträge: 8
Mazda MX-3 1998 1.6 16V
Na ja, es kommt ja nicht jede Energie von Atomkraftwerken, auch nicht der Strom der Elektro-Autos ...

"Klar ist aber auch, dass wir auf Dauer so nicht mehr weitermachen können. Zudem sind fossile Brennstoffe endlich. Deswegen müssen Alternativen her."
Was ist denn die Alternative? Rad fahren? Undenkbar heutzutage, da wären wir ja zurück im Mittelalter. Das Auto gibt uns Flexibilität und die Flexibilität bedeutet Freiheit.


Nach oben
 OfflineProfil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  


Gehe zu:  

Ähnliche Beiträge

Kleine "Neuvorstellung" und eine Bitte um ein "Gefallen" Forum: MX-3 Allgemein Autor: MX-3Luxemburg Antworten: 1
Mal eine Idee.. Forum: An- und Umbauten Autor: Narkaman Antworten: 6
Was ist das für eine Heckschürze? Forum: MX-3 Allgemein Autor: Ryon Antworten: 7
Eine sehr dumme frage^^ Forum: Felgen und Fahrwerk Autor: Das Ölsch Antworten: 17
Lüftung lässt sich nicht ausschalten Forum: MX-3 Allgemein Autor: mx3baerchen Antworten: 4

cron
Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de